Zauberschlacht MagicSlam Darmstadt

ADRESSE:

Bessunger Jagdhofkeller

Bessunger Straße 84,

64285 Darmstadt

ANREISE MIT DEM AUTO: 

Sie fahren vom Stadtzentrum (Rheinstraße – Ecke Neckarstraße) aus die Heidelberger Straße (B3) in Richtung Süden (Heidelberg). Im Stadtteil Bessungen biegen Sie links in die Bessunger Straße ab. Auf der rechten Seite befindet sich ein Parkhaus, in dem Sie ein paar wenige Parkplätze finden können. Bitte beachten Sie, dass das Parkhaus ab 22 Uhr geschlossen wird. Weitere Parkplätze finden Sie in der Nachbarschaft, am Prinz-Emils-Garten und in der Orangerie. Der Eingang des Jagdhofkellers ist etwa fünfzig Meter neben dem Parkhaus auf der südlichen Seite in der Bessunger Straße 84.

ANREISE MIT BUS & BAHN:

Wenn Sie mit der RMV anreisen und mit der Straßenbahn kommen möchten, dann steigen Sie am Luisenplatz in die Linie 7 oder 8 in Richtung Eberstadt oder Alsbach und steigen an der Haltstelle Ecke Bessunger Straße / Heidelbergerstraße aus. Zu Fuß sind es von der Haltestelle nur ca. 300 Meter. Oder Sie steigen am Luisenplatz in die Linie 3 Richtung Lichtenbergschule und steigen an der Haltestelle Orangerie aus und laufen ca. 300m die Bessunger Straße abwärts bis zum Forstmeisterplatz. Dort finden Sie den Eingang zum Jagdhofkeller. Achtung, der Keller ist nur über eine Treppe erreichbar, ein Aufzug steht leider nicht zur Verfügung. Wir bitten unsere Besucher ganz herzlich auf die Anwohner Rücksicht zu nehmen

Der Jagdhofkeller in Darmstadt

Hier wird gezaubert

Seit 2020 hat die Zauberschlacht im historischen Bessunger Jagdhofkeller in Darmstadt Ihre neue Heimat gefunden. Seit 2008 fand die Zaubershow in Darmstadt an wechselnden Orten statt. So es gab es auch schon 2012 mehrfach eine große Zauberschlacht in der Centralstation und 20018 wurde der 10. Geburtstag mit einem Zauberschlahct X MagicSlam im Alten Schalthaus gefeiert. Nun zaubern alte Hasen und neue Meistermagier im Jagdhof um die Wette. Der Jagdhof wurde unter Landgraf Ernst Ludwig (1688-1739) in den Jahren 1709 bis 1725 erbaut und diente mit seinem Marstall, Hundestall und seiner Hundewäscherei der Parforcejagd. In den Seitengebäude am Parforcehof waren die Jagdpferde und die Hundemeuten untergebracht. Die Jägerwohnungen befanden sich auch in diesen Bauten. In den Gewölbekellern lagerte man das Wildbret ein. Das zweigeschossige Herrenhaus an der Westseite aber war dem “Commandaten” oder Chef der Jagd vorbehalten. Der Jagdhofkeller wird erstmals 1722 erwähnt. Ein ca. 6,60 m hohes Tonnengewölbe überspannt einen ca. 10 mal 20 m großen Raum mit zwei dicken Mauern. Der Gewölbekeller diente als kühles Vorratslager für das erlegte Wild. Unter Ludwig VIII. wurde der Hof ausgebaut, sodass Platz für 48 Pferde und 180 Hunde vorhanden war. Ludwig VIII. war es auch, der mit seinem Hirschgespann von Kranichstein aus in die Oper fuhr. Als er starb, wurde von seinem Sohn im Zuge einschneidender Sparmaßnahmen die Parforcejagd eingestellt. Zwölf Jahre nach der endgültigen Abschaffung der Parforcejagd 1790 wurde der Bessunger Jagdhof zu einer Dragonerkaserne für fast 40 Pferde und Reiter umgestaltet. In der Folge des gründerzeitlichen Baubooms wurde die Jagdhofanlage mit zusätzlichen Wohnbauten und gewerblichen Hofgebäuden überbaut. Nach dem letzten Krieg verfielen die historischen Hofreiten und Scheunen immer mehr. Auf Anregung des Denkmalschutzamtes liefen bereits 1983 konkrete Kaufverhandlungen für das Kavaliershaus. Nach dessen Erwerb entschied sich die Stadt 1985, den zugebauten Innenhof des Jagdhofes freizustellen und das historische Herrenhaus wieder zur Geltung zu bringen. Dabei wurde der historische Jagdhofkeller für eine öffentliche Nutzung für Veranstaltungen hergerichtet. Seitdem wird das historische Gewölbe des Bessunger Jagdhofkellers mit seinem atmosphärisch wie architektonisch exquisiten Ambiente für Musikveranstaltungen sowie private oder geschäftliche Feierlichkeiten genutzt. Im Jahre 1997 wurde die Restaurierung des Jagdhofes abgeschlossen und das Kavaliersgebäude seiner derzeitigen Nutzung durch das Jazzinstitut der Stadt Darmstadt übergeben.

Nun werden am Freitag, den 13.März 2020 vier talentierte Zauberkünstler im Jagdhofkeller um die Wette zaubern.

Jetzt Ticket sichern und echte Hochspannung erleben bei der neuen Zauberschlacht im Jagdhofkeller in Darmstadt.